Diese Seite verwendet Cookies. Für eine uneingeschränkte Nutzung der Webseite werden Cookies benötigt. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um alle Funktionen der Webseite nutzen zu können. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. An dieser Stelle können Sie auch Ihre Einwilligung zur Verwendung von Cookies widerrufen.

Datenschutzerklärung

So sehen wir unsere Aufgabe

Kontakt

PA-Beschallung
+43 1 545 17 17 110
sounds@klangfarbe.com

Licht & Multimedia
+43 1 545 17 17 150
light@klangfarbe.com

Studio, Software & Recording
+43 1 545 17 17 210
studio@klangfarbe.com

Keyboards, E-Pianos
+43 1 545 17 17 250
keyboards@klangfarbe.com

E-Guitars
+43 1 545 17 17 310
e-guitars@klangfarbe.com

E-Bass
+43 1 545 17 17 350
e-bass@klangfarbe.com

Akustikinstrumente
+43 1 545 17 17 410
acoustics@klangfarbe.com

Drums & Percussion
+43 1 545 17 17 450
drums@klangfarbe.com

Unsere Firmenphilosophie verpflichtet uns, dem Kunden auf dem Weg zu seiner gewünschten Klangfarbe beratend und verkaufend zur Seite zu stehen. Ob wir beim Instrumentenkauf, bei der Realisierung einer Studioidee, bei der Erstellung eines Soundkonzeptes oder bei der Planung von multimedialen Erlebnisräumen unterstützend und beratend zur Seite stehen - unser Ziel ist die optimale Klangfarbe zu gewährleisten!

Zitat: Arnold Schönberg: Harmonielehre. Universal-Edition Wien 1911.

Ich kann den Unterschied zwischen Klangfarbe und Klanghöhe, wie er gewöhnlich ausgedrückt wird, nicht unbedingt zugeben. Ich finde, der Ton macht sich bemerkbar durch die Klangfarbe, deren eine Dimension die Klanghöhe ist. Die Klangfarbe ist also das große Gebiet, ein Bezirk davon ist die Klanghöhe. Die Klanghöhe ist nichts anderes als Klangfarbe, gemessen in einer Richtung. Ist es nun möglich, aus Klangfarben, die sich in der Höhe nach unterscheiden, Gebilde entstehen zu lassen, die wir Melodien nennen, Folgen, deren Zusammenhang eine gedankenähnliche Wirkung hervorruft, dann muss es auch möglich sein, aus den Klangfarben der anderen Dimension, aus dem, was wir schlechtweg Klangfarbe nennen, solche Folgen herzustellen, deren Beziehung untereinander mit einer Art Logik wirkt, ganz äquivalent jener Logik, die uns bei der Melodie der Klanghöhen genügt. Das scheint eine Zukunftsphantasie zu sein und ist es wahrscheinlich auch. Aber eine, von der ich fest glaube, dass sie die sinnlichen, geistigen und seelischen Genüsse, die die Kunst bietet, in unerhörter Weise zu steigern imstande ist. ... Klangfarbenmelodien! Welch feinen Sinne, die hier unterscheiden, welcher hochentwickelte Geist, der an so subtilen Dingen Vergnügen finden mag!

Definition von Klangfarbe laut Meyers Konversationslexikon

Die musikalischen Klänge unterscheiden sich außer durch ihre Stärke und Höhe auch noch durch ihre Klangfarbe (timbre); man bezeichnet mit letzterem Ausdruck den eigentümlichen Charakter, den eine oder dieselbe Note besitzt, je nachdem sie auf der Violine, der Klarinette, der Trompete, der menschlichen Stimme ec. angegeben wird.

Für Interessierte ein Link zum Thema Klangfarbe, Analyse von Klängen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Klangfarbe

Kontakt

PA-Beschallung
+43 1 545 17 17 110
sounds@klangfarbe.com

Licht & Multimedia
+43 1 545 17 17 150
light@klangfarbe.com

Studio, Software & Recording
+43 1 545 17 17 210
studio@klangfarbe.com

Keyboards, E-Pianos
+43 1 545 17 17 250
keyboards@klangfarbe.com

E-Guitars
+43 1 545 17 17 310
e-guitars@klangfarbe.com

E-Bass
+43 1 545 17 17 350
e-bass@klangfarbe.com

Akustikinstrumente
+43 1 545 17 17 410
acoustics@klangfarbe.com

Drums & Percussion
+43 1 545 17 17 450
drums@klangfarbe.com